Wichtige Hinweise

1. Ausschluss kommerzieller Absichten

TUMsocial bietet seinen Nutzern eine Plattform, auf der sie als sozialer Träger oder Student/Mitarbeiter der TU München Angebote für ehrenamtliche Tätigkeiten einstellen und annehmen können. Vertragsgegenstand ist ausdrücklich nicht die Stellenvermittlung oder ein fortdauerndes und wieder kehrendes dienstvertragliches Tätigsein irgendwelcher Art. Der Nutzer versichert, dass er keine geschäftlichen Interessen hat und die ihm von TUMsocial übermittelten Daten Dritter nicht zu kommerziellen oder Werbezwecken nutzen werden. TUMsocial hat das Recht, den Zugang eines Nutzers jederzeit zu sperren, wenn das System von TUMsocial vom Nutzer rechtswidrig oder mit kommerziellen Absichten genutzt wird.

2. Haftungsausschluss

Der Nutzer verpflichtet sich, TUMsocial von jeglicher Haftung und von allen Verpflichtungen, Aufwendungen und Ansprüchen freizustellen, die aus Klagen, Schäden, Verlusten oder Forderungen resultieren, welche infolge seiner Registrierung und/oder Teilnahme an diesem Service entstehen könnten, sofern der Nutzer schuldhaft gehandelt hat. Die vorstehende Haftungsbeschränkung gilt nicht für Schäden, die aus der Verletzung vertragswesentlicher Pflichten - vertragswesentliche Pflichten sind solche, auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertrauen darf und/oder die die Durchführung des Vertrags erst ermöglichen - resultieren.

3. Versicherung

TUMsocial lehnt jede Haftung für finanzielle oder andere Schäden ab, die mit diesem Service in Zusammenhang gebracht werden können. Bei der Übernahme eines Ehrenamtes besteht von Seiten der TUM kein Schutz, da das Ehrenamt nicht im Zusammenhang mit der universitären Ausbildung steht. Verwiesen sei in diesem Zusammenhang auf die bayerische Ehrenamtsversicherung: http://www.stmas.bayern.de/ehrenamt/versicherung/index.php

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die folgenden Geschäftsbedingungen sind Bestandteil aller Verträge, die zwischen TUMsocial und den Nutzern ihres Services zustande kommen. Sofern zwischen dem Nutzer und TUMsocial bereits eine laufende Geschäftsbeziehung besteht, haben diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen dann Gültigkeit, wenn auf ihre Einbeziehung bei Abschluss von zukünftigen Einzelverträgen lediglich gesondert verwiesen wird.
Sie definieren die Bedingungen, unter denen die Benutzung der TUMsocial-Services erfolgt. Für alle Nutzer von TUMsocial gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen Personen, die keine Zugehörigkeit zu der Technischen Universität München oder den Trägern haben, sind von der Nutzung von TUMsocial ausgeschlossen.
Wenn Sie mit der Geltung unserer AGB nicht einverstanden sind, kann eine Registrierung als Mitglied nicht erfolgen. Der Nutzer akzeptiert diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen indem er die Erklärung (wörtlich oder sinngemäß) "Haben Sie die AGB gelesen und akzeptieren Sie diese?" durch klicken auf die Checkbox "Ja" bestätigt. Damit werden diese AGB Vertragsbestandteil.

1. Vertragsgegenstand

TUMsocial bietet seinen Nutzern eine Plattform, auf der sie als sozialer Träger oder Student/Mitarbeiter der TU München Angebote für ehrenamtliche Tätigkeiten einstellen und annehmen können. Die Nutzung ist kostenlos.

2. Ausschluss

Vertragsgegenstand ist ausdrücklich nicht die Stellenvermittlung oder ein fortdauerndes und wieder kehrendes dienstvertragliches Tätigsein irgendwelcher Art.

3. Zustandekommen des Vertrages

Der Nutzer erhält nach der Registrierung eine Mitteilung per E-Mail, die den Eingang seiner Daten bekannt gibt und den Vertragsschluss bestätigt. Der Nutzer versichert, dass die von ihm bei der Registrierung gemachten Angaben der Wahrheit entsprechen. Die AGB werden nicht kundenindividuell abgespeichert.

4. Zugang

Der Zugang zur Nutzung des Services TUMsocial setzt die Zugehörigkeit als Student oder Mitarbeiter der TU München oder die Zugehörigkeit zu einem registrierten sozialen Träger voraus. Im Folgenden werden beide Gruppierungen vereinfacht als Nutzer bezeichnet. Durch die Registrierung entsteht ein Vertragsverhältnis zwischen TUMsocial und dem registrierten Nutzer, dessen Inhalt sich nach den hier wiedergegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen richtet.
TUMsocial hat das Recht, den Zugang eines Mitglieds jederzeit zu sperren, wenn das System von TUMsocial vom Mitglied rechtswidrig oder in Widerspruch zu 7. genutzt wird.

5. Datenschutz

Die Sicherheit und der Schutz der Daten der Nutzer ist TUMsocial ein besonderes Anliegen. TUMsocial verpflichtet sich, die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz, insbesondere dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), zu beachten. Weitere Informationen finden Sie gesondert im Bereich Datenschutzerklärung . Des Weiteren werden persönliche Daten nicht an Dritte transferiert und verbleiben bis zum Zeitpunkt der Kündigung durch den Nutzer ausschließlich auf dem von TUMsocial genutzten Server.

6. Kündigung

Der Nutzer hat das Recht, den Vertrag zu kündigen. Die Kündigung der kostenlosen Mitgliedschaft und das Löschen der Profildaten kann durch Betätigung des Buttons "Profil löschen" innerhalb der Rubrik "Meine Daten" und die Bestätigung dieses Vorgangs durch die Eingabe des persönlichen Passwortes erfolgen.
Nach Beendigung des Vertrages werden sämtliche Daten des Nutzers von TUMsocial gelöscht.

7. Pflichten und Verantwortlichkeiten des Nutzers

Der Nutzer ist für den Inhalt seiner Registrierung und damit für die Informationen, die er über sich bereitstellt, allein verantwortlich. Er versichert, dass die angegebenen Daten der Wahrheit entsprechen und ihn persönlich beschreiben. Dabei wird von Seiten TUMsocial das Datenschutzgesetz eingehalten. Der Nutzer verpflichtet sich, keine Inhalte bereitzustellen, die gegen gesetzliche Verbote verstoßen, pornografisches, rassistisches, ausländerfeindliches oder rechtsradikales Gedankengut enthalten oder die Rechte Dritter verletzen.

a. Ausschluss geschäftlicher Interessen

Der Nutzer versichert ferner, dass er keine geschäftlichen Interessen hat und die ihm von TUMsocial übermittelten Daten Dritter nicht zu kommerziellen oder Werbezwecken nutzen wird.

b. Ausschluss der Haftung

Der Nutzer verpflichtet sich, TUMsocial von jeglicher Haftung und von allen Verpflichtungen, Aufwendungen und Ansprüchen freizustellen, die aus Klagen, Schäden, Verlusten oder Forderungen resultieren, welche infolge seiner Registrierung und/oder Teilnahme an diesem Service entstehen könnten, sofern der Nutzer schuldhaft gehandelt hat.

c. Freistellung von Aufwandsentschädigungen

Der Nutzer stellt TUMsocial sowie weitere beteiligte Parteien von Kosten, die durch das Engagement eventuell entstehen (Aufwendungen für Anreise, Verpflegung o. Ä.) frei. Anträge für die Erstattung solcher Aufwendungen sind vom Nutzer eigenständig an das zuständige Finanzamt zu übermitteln.

8. Haftung

TUMsocial lehnt jede Haftung für finanzielle oder andere Schäden ab, die mit diesem Service in Zusammenhang gebracht werden können. Die vorstehende Haftungsbeschränkung gilt nicht für Schäden, die aus der Verletzung vertragswesentlicher Pflichten - vertragswesentliche Pflichten sind solche, auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertrauen darf und/oder die die Durchführung des Vertrags erst ermöglichen - resultieren. Bei der Übernahme eines Ehrenamtes besteht von Seiten der TUM kein Schutz, da das Ehrenamt nicht im Zusammenhang mit der universitären Ausbildung steht. Verwiesen sei in diesem Zusammenhang auf die bayerische Ehrenamtsversicherung: http://www.stmas.bayern.de/ehrenamt/versicherung/index.php

9. Freistellung

Jeder Nutzer stellt TUMsocial mit der Akzeptanz dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen von jeglicher Haftung und von allen Verpflichtungen, Aufwendungen und Ansprüchen frei, sofern der Nutzer schuldhaft gehandelt hat.
Ferner stellt jeder Nutzer TUMsocial von jeder Haftung und allen Ansprüchen und Kosten frei, die sich aus einem Verstoß gegen diese Geschäftsbedingungen ergeben, sofern der Nutzer schuldhaft gehandelt hat.

10. Allgemeines

Für diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen dem Nutzer und TUMsocial gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieser Vereinbarung nicht. Bei Nichtigkeit einzelner oder mehrerer Bestimmungen gelten dann die gesetzlichen Regelungen.
TUMsocial ist berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit zu ändern, soweit hierdurch wesentliche Regelungen des Vertragsverhältnisses nicht berührt werden und dies zur Anpassung an Entwicklungen erforderlich ist, welche bei Vertragsschluss für TUMsocial nicht vorhersehbar waren und deren Nichtberücksichtigung die Ausgewogenheit des Vertragsverhältnisses merklich stören würde.
TUMsocial ist verpflichtet, den Nutzer ausdrücklich per e-Mail auf die Änderung hinweisen. Der Nutzer hat die Möglichkeit, den geänderten Allgemeinen Geschäftsbedingungen innerhalb einer Frist von vier Wochen gerechnet ab Zugang der Änderungsmitteilung zu widersprechen.
Wenn der Nutzer der Änderung nicht innerhalb der Frist widerspricht, haben die neuen Allgemeinen Geschäftsbedingungen für diesen Nutzer ab dem Tag des Fristablaufes Geltung.
Innerhalb der Vierwochenfrist ab Kenntnisnahme hat der Nutzer darüber hinaus das Recht, das Vertragsverhältnis mit TUMsocial fristlos zu kündigen.
Abweichende Geschäftsbedingungen des Nutzers werden nicht akzeptiert.